Der Zweck des gemeinnützigen Vereins ist die Förderung des Wiedereinstiegs in den ersten Arbeitsmarkt von Langzeitarbeitslosen mit Mehrfachbelastung und die Hilfeleistung für unschuldig in Not geratene Langzeitarbeitslose. Ab Februar 2015 haben wir auch sehr erfolgreiche Integrationsarbeit für Flüchtlinge geleistet und wurden dafür von Regierungspräsident Heinz Grunwald mit dem Niederbayerischen Integrationspreis 2015 ausgezeichnet. In unserer vom Zertifikatswahn geprägten Zeit mussten wir die Flüchtlingsarbeit erheblich zurückschrauben. Grund dafür: Wir besitzen keine Zertifizierung.

Es stehen bis zu 16 Projektplätze für Teilnehmer aus unserer Region für die Integration in Arbeit zur Verfügung.

Die Gründung des Selbsthilfevereins war notwendig geworden, um die von Praktikern aus der Praxis entwickelten Integrationskonzepte umzusetzen und nachzuweisen, dass praxisnahe, leistungs- und lohnorientierte und vor allem unbefristete Aktivierungsmaßnahmen wirkungsvoller sind, als Sanktionierung oder stumpfsinnige Teilnahme an sogenannten und befristeten "Aktivierungskursen".

Unser Konzept:

  • Talent-Diagnostik
  • Bereitstellung von Arbeitsmöglichkeiten in Minijobs, Teilzeit- und Vollzeitarbeit
  • Förderung der Schlüsselqualifikationen: Pünktlichkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Hilfestellung bei Behörden
  • Beratungsvermittlung bei Überschuldung
  • Hilfestellung in privaten Bereichen

Mit Talent-Diagnostik finden wir heraus, was unsere Teilnehmer besonders gut können, was sie erreichen wollen, wo die Belastungsgrenzen sind, welche Arbeitsvermittlungshemmnisse vorliegen.

Wir bieten unbefristete Minijob-Arbeitsverträge, Teilzeit-Arbeitsverträge und Vollzeit-Arbeitsverträge und können so auf die Belastbarkeit der einzelnen Teilnehmer reagieren. Jede Arbeitstunde wird mit mindestens 8,84 EUR vergütet.

Damit unterscheiden wir uns von üblichen Eingliederungskonzepten, die von zeitlich stets befristet sind und nicht gesondert entlohnt werden.

Während der Beschäftigungsdauer trainieren wir die Schlüsselqualifikationen Pünktlichkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit, um die Teilnehmer für den Arbeitsmarkt fit zu machen. Wir schulen in Themenbereichen wie z.B. Arbeitsschutz, handwerkliche Grundfertigkeiten, Körperhygiene oder Umgang mit Geld. Teilnehmer, die aufgrund der Schwere ihrer Belastung niemals im ersten Arbeitsmarkt integriert werden können, erhalten bei uns eine dem individuellen Leistungsvermögen angepasste Tätigkeit.

Wir unterstützen und begleiten unsere Teilnehmer bei behördlichen Vorgängen. Wir vermitteln Beratung in schwierigen privaten Bereichen.